Tagebuch des Kreiszeltlagers

Die Jugendfeuerwehr Todtglüsingen ist seit Sonnabend, den 02.08.2014, im Zeltlager der Harburger Kreisjungedfeuerwehr. Hier erfahren Sie täglich alles über die Erlebnisse der Jugendlichen und des Betreuerteams.

 

 

Tag 3, Montag 04.08.2014

 

Liebes Tagebuch,


Das war ein Abend gestern, Karaoke mit Power!

Sogar zwei unserer Mädels traten auf die große Bühne und sangen "geboren um zu Leben", es war ein gelungener Abend und alle hatten Spaß.
Um 23 Uhr begann dann unsere Nachtwache und bis diese um 1 Uhr zu Ende war,waren die ersten schon im Bett.


Morgens wurden wir dann, dank der Leistungsspange, um 06:30 geweckt. Nachdem unsere lieben Jungs nicht aufgestanden waren, weckten wir sie einfach selber auf unsere Art. Nach dem Frühstück fingen endlich unsere Spiele an. Wir haben nach viel Spaß dann den 8. Platz beim Tamburello gemacht. Dort wurden wir dann auch von Sandra und Kevin aus Hohennauen überrascht. Die beiden bleiben somit voraussichtlich bis Mittwoch, alle haben sich riesig gefreut!


Nach dem Mittag ging es dann zum antreten und danach zum Brennball wo wir den 3. Platz erreicht haben. Nach dem Abendbrot war dann Zeit für gemeinsames spielen und austauschen mit anderen Jugendlichen!


Alles in einem ein wieder gelungener und spaßiger Tag!
Also auf einen schönen dritten Abend liebes Tagebuch und bis Morgen.



 

 

 

Tag 2, Sonntag 03.08.2014

 

Liebes Tagebuch,
oh man waren wir heute müde. Gestern Nacht starteten wir um 23 Uhr unsere Nachtwanderung durch Brackel. Nach einigen Stationen wie zum Beispiel mit Schläuchen kegeln und ein Tastspiel,waren wir froh als wir um halb zwei wieder auf'm Zeltplatz waren. Dort angekommen gab's noch eine schnelle warme Wurst und dann ab ins Bett.

 

Morgens weckte uns die Musik daher erst um halb acht. Dann schnell zum Frühstück und danach waren wir dran mit Waschzelten und Duschcontainer putzen. Nach einigen Handgriffen,war dies schnell erledigt. Nun spielten einige oder sprangen in das Wasserbad bei der Spielefabrik.

 


Mittags gab es dann lecker Gulasch und danach hatten wir durch unseren Tagesdienst wieder Freizeit. Einige sind nach Hanstedt zum schwimmen gefahren und andere spielten auf'm Platz oder gingen in die Bastelfabrik.

 

Um 17:00 traten wir dann unseren Dienst in der Küche an und nach einigen Erklärungen ging unser 2 Stunden Marathon von der Essensausgabe und allem drum herum dann los. Danach warteten wir auf den Karaokeabend und freuten uns einige lustige Momente auf der Bühne zu sehen.

 


Bis Morgen dann liebes Tagebuch!



 

 

 

Tag 1, Sonnabend 02.08.2014

 

Liebes Tagebuch,

um 11:00 trafen wir uns mit all unserem Gepäck im Feuerwehrhaus. Wir sind 9 Jungen , 5 Mädchen und 5 Betreuer, beim Gerätehaus angekommen, wurden alle nervös und redeten wie die wilden, quer durcheinander. Es wurde sich nach und nach von den Eltern verabschiedet und dann ging es mit Sack und Pack nach Brackel.

 

Dort angekommen,wurden erst mal die überhitzen Zelte geöffnet. Danach packten alle freudig ihre Sachen aus und breiteten sich für die nächsten Tage aus. Eigentlich hätte man alles mal fotografieren sollen um zu sehen wie es nach einer Stunde dann schon aussah.

 

Da erst um 14:00 Uhr offizielle Anreise war, konnten wir die Zeit gut nutzen um uns die Regeln anzuhören, die Lagerausweise zu verteilen, den Platz zu erkunden und zusammen zu spielen, bis jemand verliert und Eis ausgeben muss :)))

 

Jetzt warten wir geduldig aufs Abendessen und melden uns Morgen Abend wieder bei Dir! Machs gut liebes Tagebuch!